Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern und der Theatergruppe Siemens Erlangen. Sie gelten für alle Veranstaltungen der Theatergruppe Siemens Erlangen (TSE). Für Sonderveranstaltungen der TSE gelten darüber hinaus gesonderte Regelungen. Theaterbesucher ist auch, wer die Tageskasse oder Abendkasse betritt, um für sich oder andere Interessenten Karten zu erwerben.

2. Einlass zu den Aufführungen
Einlassberechtigt ist, wer für den Tag seines Theaterbesuchs eine gültige Eintrittskarte vorzeigt. Bei ermäßigten Karten ist gegenüber dem Personal zusätzlich der jeweilige Berechtigungsnachweis vorzuzeigen.
Verspätete Besucher haben keinen Anspruch darauf, noch eingelassen zu werden. Soweit dies ohne Störung möglich ist, können sie nach Ermessen und unter Anleitung des Personals in den Rang eingelassen werden.

3. Spielplan/Anfangszeiten/Spielplanänderung
In den von der Theatergruppe Siemens Erlangen herausgegebenen offiziellen Spielplanveröffentlichungen sind die Anfangszeiten der Vorstellungen ausgewiesen. Kurzfristige Spielplanänderungen bleiben vorbehalten. Besetzungsänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe oder zum Tausch von Eintrittskarten. Sollten aus künstlerischen, technischen oder aus dispositionellen Gründen Aufführungen, Vorstellungstermine oder Plätze geändert werden müssen, wird die Theatergruppe Siemens Erlangen nach Möglichkeit die Besucher rechtzeitig benachrichtigen. Für Veröffentlichungen in der Presse und anderen Medien übernimmt die Theatergruppe Siemens Erlangen keine Gewähr.

4. Kartenverkauf/Reservierungen/Gutscheine
Die Eintrittskarten und Gutscheine sind an den Vorstellungskassen der Theatergruppe Siemens Erlangen und den veröffentlichten Vorverkaufsstellen sowie online erhältlich. Gutscheine berechtigen ausschließlich zum Kauf von Eintrittskarten. Die Barauszahlung von Gutscheinen ist ausgeschlossen. Eintrittskarten und Gutscheine gelten nur für den darauf vermerkten Vorstellungstermin bzw. Zeitraum. Der Kartenvorverkauf beginnt mit den von der TSE veröffentlichten Veranstaltungsterminen. Vorbestellungen werden persönlich, telefonisch oder schriftlich entgegen genommen. Bei Online-Buchungen kommt der rechtsverbindliche Kauf einer Eintrittskarte durch die Buchungsbestätigung und den verbindlichen Kauf zustande. Die Theaterkasse sendet die Karten auf Wunsch gegen eine Versand- und Auftragsgebühr zu. Reservierte Karten sind bis zum mitgeteilten Termin abzuholen. Über nicht fristgemäß abgeholte Karten kann anderweitig verfügt werden. Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der TSE. Karten für Veranstaltungen externer Spielstätten müssen spätestens einen Tag vor dem Veranstaltungsdatum an der Theaterkasse abgeholt werden.
Die TSE ist nicht verpflichtet, verkaufte Eintrittskarten, Gutscheine oder Verkaufsartikel zurückzunehmen. Für nicht besuchte Vorstellungen, für verspätetes Eintreffen oder verfallene Eintrittskarten und Gutscheine wird kein Ersatz geleistet.
Ein Umtausch der Eintrittskarten ist gegen eine Gebühr nur bis zum Kassenschluss einen Tag vor Veranstaltungsbeginn (gleichwertige Eintrittskarte oder Gutschein) möglich. Sonderveranstaltungen sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Kartenpreises erfolgt grundsätzlich nicht. Die Theaterkasse übernimmt grundsätzlich keine Kommissionsverkäufe.
Im Falle eines Verlustes der Eintrittskarte ist die Theatergruppe Siemens Erlangen nicht verpflichtet, Ersatz zu leisten. Kann der Besucher nachweisen oder glaubhaft machen, welche Karte erworben wurde, kann eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Der Inhaber einer Originalkarte hat allerdings Vorrang vor dem Besitzer der Ersatzkarte. Die Theatergruppe Siemens Erlangen ist nicht verpflichtet nachzuprüfen, ob der Inhaber der Originalkarte diese rechtmäßig besitzt. Der Besitzer der Ersatzkarte hat weder Anspruch auf Zuweisung eines anderen Platzes noch auf Rückerstattung des Kaufpreises.
Für nicht genutzte oder nicht abgeholte Karten wird ebenfalls kein Ersatz geleistet. Bezahlte Karten sind von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen.

5. Wegerisiko
Das Wegerisiko liegt grundsätzlich beim Besucher.

6. Preise/Ermäßigungen
Die Eintrittspreise und Ermäßigungsberechtigungen bestimmen sich nach der aktuellen Entgeltordnung der TSE.

7. Änderungen, Abbruch oder Ausfall von Veranstaltungen
Bei Vorstellungsänderung kann die Eintrittskarte bis zum Veranstaltungsbeginn gegen Rückerstattung des Eintrittspreises oder in Form eines Gutscheines (in Höhe des Eintrittspreises) an der Theaterkasse zurückgegeben werden. Besetzungsänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten.
Wird eine geplante Vorstellung abgesagt oder muss die Vorstellung, wenn bis dahin weniger als die Hälfte der Vorstellung stattgefunden hat, abgebrochen werden, wird das Eintrittsgeld gegen Vorlage der Eintrittskarten innerhalb von 14 Tagen von der Theaterkasse der Theatergruppe Siemens Erlangen erstattet. Eine Auszahlung am selben Abend ist nicht möglich. Bei anderen Anbietern erworbene Eintrittskarten können nur dort zurückgegeben werden. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

8. Garderobe
Wertgegenstände sind an der Person zu behalten. Für die dennoch in der Garderobe befindlichen Wertgegenstände übernimmt die TSE keine Haftung.
Mäntel, Schirme und sperrige Gegenstände dürfen aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes nicht in den Zuschauerraum mitgenommen werden. Diese Gegenstände sind an der Garderobe abzugeben.

9. Hausrecht
Interessenten kann der Zutritt verweigert werden, wenn begründeter Anlass zu der Befürchtung besteht, dass sie die Vorstellung stören, andere Besucher belästigen oder in sonstiger Weise den Betriebsfrieden beeinträchtigen. Der Zutritt kann ferner verweigert werden, wenn Interessenten in früheren Vorstellungen die allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht eingehalten haben.
Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere Besucher belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben.
Mobilfunktelefone sind im Zuschauerraum vollständig abzuschalten; die Stummschaltung mit Vibrationsalarm gilt nicht als abgeschaltet. Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum und der dortige Verzehr sind nicht gestattet. Das Rauchen ist in allen Spielstätten der TSE untersagt.
Die Besucher werden zu den Vorstellungen in der Regel 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn in die Foyers eingelassen.
Bei Brand oder sonstigen Gefahrensituationen haben die Besucher das Haus ohne Umwege sofort durch die gekennzeichneten Aus- und Notgänge zu verlassen. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

10. Verbot von Bild- und/oder Tonaufzeichnungen
Das Herstellen von Bild- und Tonaufnahmen aller Art ist bei allen Aufführungen der TSE aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Personal berechtigt, das sofortige Löschen der Aufnahmen zu verlangen und den Löschvorgang zu beobachten bzw. zu kontrollieren.
Besondere Regelungen:
Die TSE kann von den vorstehenden Vorschriften abweichende Regelungen treffen.

11. Datenschutz
Personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes erhoben, gespeichert und genutzt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten für theatereigene Zwecke elektronisch gespeichert und verarbeitet werden.

12. Die Theatergruppe Siemens Erlangen behält sich vor, während der Spielzeit Änderungen von Preisen, Ermäßigungsansprüchen, Platzgruppeneinteilungen und sonstigen Geschäftsbedingungen vorzunehmen.

13. Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 14. September 2014 in Kraft.