Name: Prabhu Vijayan

Alter: Alter spielt keine Rolle, wenn Sie kein Käse oder Wein sind.

 

Mein Lieblingsstück:

Hans Christian Andersons „Die kleine Meerjungfrau“,

David Barnes „Timothy“,

Chandrasekhar Kambars „Siri Sampige”

Kalkis “Ponniyin Selvan”…. Oh! Die Liste ist unendlich…

 

Wie bin ich zur Theatergruppe Siemens Erlangen gekommen und warum bin ich geblieben?

„vor langer Zeit...“ so geht diese Geschichte nicht weiter.  Erst im September 2016 bin ich nach Deutschland geflogen und alles war neu und frisch für mich hier in Erlangen.  Ich habe an alle Theatergruppen in Erlangen eine Mail geschrieben, um ein Mitglied zu werden. Die erste Rückmeldung war von Theatergruppe Siemens Erlangen. Das hat mich wirklich gefreut und ich habe mit der Regisseurin einen Termin vereinbart. Das Kurzgespräch hat lang gedauert. Obwohl es zunächst keine Rolle in „Ein Sommernachtstraum“ für mich zu spielen gab, wurde plötzlich eine Umbesetzung nötig und jetzt entsteht langsam die Rolle von „Franz Flaut“, der die Rolle von schönster Thisbe spielt. Also das ist mein deutsches Debüt.

 

Meine schauspielerische „Karriere“…

Der Anfang waren einige Kurz- und Dokumentarfilme, die ich gespielt
habe, als ich in meiner Uni (2010 in Indien) war. Damals hatte ich keine
Ahnung von Schauspiel.  Dann habe ich einige Workshops für
„Theatre movement“, Atemübungen, Gesangsausbildung besucht,
um mich aufs Schauspiel vorzubereiten. Mein erstes und Lieblingsstück
war “Romeo, Juliet and the Journalist“.

 

Warum spiele ich Theater?

Weil ich Theater liebe. Ich möchte hier die Worte von Konfuzius
zitieren “Wählen Sie einen Job, den Sie lieben und Sie müssen nie
einen Tag in Ihrem Leben arbeiten“. Ich muss nicht bezahlt werden,
das zu tun, das ich liebe. So ist Theater für mich.