Zurück    Bilder     Inhalt 

 

Das Wirtshaus im Spessart

Frei nach Wilhelm Hauff von Bernd Kolanik

Inhalt

Auf dem Gebiet des Grafen von Sandau treibt eine Räuberbande Ihr Unwesen. Viele der Räuber sind frühere Untertanen des Grafen, die sich aufgrund von Unterdrückung und Ausbeutung der Bande angeschlossen haben. Um sich am Grafen zu rächen und sich wenigstens einen Teil des Geraubten wiederzuholen, haben sie einen Plan ausgeheckt: Sie wollen seine Tochter entführen und ein stattliches Lösegeld erpressen. Doch sie haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Grafentochter Christiane, ihre Kammerzofe und die streitbare Gouvernante sind nicht so schnell zu beeindrucken. Zwei Handwerksburschen die zufällig ins Geschehen geraten sind und – wie könnte es anders sein - die Liebe, bringen noch mehr Durcheinander in den ohnehin undisziplinierten Räuberhaufen. Die Frage ist: wird der Graf zahlen? Und was geschieht, wenn er sich weigert…?

Bilder

Unsere Bilder wurden dieses Jahr von Siegfried Binder und Günter Rath geschossen.

 

Danke dafür!

 

"Der Graf von Sandau wünscht viel Freude beim Wirtshaus im Spessart!"

Unter jedem Busch und unter jedem Baum

Man traut sich kaum, genauer hinzuschau'n

Sitzt einer unsrer Räuberbande

Der dich als Tyrannen näher kannte

Herr Graf, Herr Graf, das währt nicht mehr lang!

Herr Graf, Herr Graf, uns ist nicht mehr bang!

Das was du uns gestohlen, das werden wir uns holen!

Doch wer in der Räuberbande zeigt mal wieder Ungehorsam vor der Schlacht??

Horniss droht, jedem Aufsässigen Räuber eigenhändig die Stimmbänder durchzuschneiden

Doch jetzt ist keine Zeit für Aufstand, die Kutsche der Prinzessin nähert sich!

Jeder muss genau nach Plan spielen...

Doch Schwartenmagen ist aufgeregt:

"Und was, wenn ich meinen Text vergesse?"


"Du hast doch gar keinen Text!"

Jetzt heißt es, sich zu verstecken!

Alle Räuber müssen sich in Luft auflösen...

...um nicht entdeckt zu werden.

Doch statt der Kutsche sind nur zwei Handwerksburschen aufgetaucht, die einen wertvollen Schatz bei sich tragen...

Die Perlen und Diamanten sind aus dem Schloss des Grafen - da kann man... soll man... MÜSSTE man doch...

Doch da kommt die Kutsche der Prinzessin und der Überfall kann beginnen.

Räuber rauben!

Ja, alles rauben wir!

Doch da naht Rettung - ein einzelner Reiter!

Eine wilde Prügelei entbrennt um das Schicksal der adeligen Damen

Die Räuber halten tapfer gegen den einsamen Helden

Doch am Ende siegt die Gerechtigkeit - scheinbar!

Im Wirtshaus, wo auch die beiden Handwerksburschen untergekommen sind, werden erste Vorbereitungen getroffen. Man muss sich ja schließlich an den Plan halten...

Frank lernt Barbara kennen - ein hübsches Mädchen in einer so elenden Spelunke!

Das sieht die Wirtin gar nicht gerne und schickt die beiden Burschen zu Bett. Zumal sie ohnehin nur im Weg sind für den Plan

Auch der arglosen Barbara werden die Regeln des Planes eingebläut

Nach dem Überfall gedenken die Damen, im Wirtshaus zu nächtigen.


Zufall oder gehört das zum Plan?

Der Lebensretter verhält sich plötzlich so seltsam...

Frank und Felix werden Zeugen eine ungeheuerlichen Hinterhaltes

Das Wirtshaus im Spessart
Gruppenbild

Gruppenbild